// Netzwerk-Upgrade

Auf dieser Seite haben wir einige unserer erfolgreich umgesetzten Projekte für dich zusammengetragen – von Backup-Lösungen über MPLS-Ergänzungen bis hin zur internationalen Vernetzung über Cloud-Dienste. Sicher können wir auch dein Netzwerk noch verbessern!

Unser Allround-Produkt nocware® besteht aus sechs Modulen. Jedes hiervon ist sowohl einzeln als auch in Kombination nutzbar. Anhand der nocware®-Grafik in jedem Artikel kannst du sehen, welche Module im jeweiligen Use Case eingesetzt wurden.

Klicke auf die Buttons, um direkt zum jeweiligen Projekt zu springen.

ambiFOX GmbH

Ablösung der veralteten IPsec-Technologie

Anforderung:
Wir sind schon lange in der Branche tätig und kennen alle gängigen Netzwerk-Technologien. Daher wissen wir auch, dass die 25 Jahre alte Verschlüsselungstechnik IPsec, die immer noch in den allermeisten VPNs genutzt wird, den Anforderungen von heute nicht mehr gerecht wird und eine Reihe von Nachteilen mit sich bringt. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, etwas Neues zu finden – eine Technologie, die mehr kann, die Lösungen bietet auf die Netzwerk-Probleme von heute.

Herausforderung:
Unternehmens-Netzwerke werden immer komplexer, sie müssen hochflexibel sein, einfach erweiterbar, schnell, störungsfrei und vor allem sicher. Die Messlatte liegt hoch. Gerade bei international agierenden Unternehmen mit zahlreichen, weltweit verteilten Standorten wird eine optimale Vernetzung zu einer Herausforderung.

Unsere Lösung:
Alle bisher bekannten Netzwerk-Techniken haben uns nicht überzeugen können – bis auf eine: die innovative Routing-Software „Session Smart Routing“ (SSR) von Juniper. Wir haben unser komplettes Netzwerk umgebaut und betreiben mittlerweile als europaweit führender Partner die komplexeste SSR-Netzwerkstruktur, was uns zu Experten auf diesem Gebiet macht.

Ein entscheidender Vorteil dieser Technik für uns als Dienstleister ist das umfangreiche Monitoring. Im Falle einer Störung können wir sofort reagieren, noch bevor unsere Kunden davon betroffen sind.


Durch das sogenannte Multi-Leitungsmanagement werden Daten bei Engpässen oder Ausfällen automatisch auf eine andere freie Leitung verschoben. Damit ist jederzeit störungsfreies Arbeiten garantiert.

Darüber hinaus lässt sich das gesamte Netzwerk über eine einzige Oberfläche konfigurieren, überwachen und erweitern („Single Pane of Glass“). Das verschafft uns einen nie dagewesenen Überblick über die Netzwerke unserer Kunden.
Mit Hilfe unseres eigens entwickelten Portals, das eine Erweiterung zur Routing-Software darstellt, können unsere Kunden außerdem ihr eigenes Netzwerk überwachen und erweitern, wodurch es hochflexibel und transparent wird.
Dank der Umstellung auf SSR haben wir ein gesichertes, schnelles und ausfallsicheres Netzwerk geschaffen, von dem nicht nur wir, sondern auch unsere Kunden begeistert sind.

Papierfabrik Palm GmbH & Co. KG

Tertiär-Backup für noch mehr Sicherheit

Anforderung:
Die Papierfabrik Palm GmbH & Co. KG benötigte ein drittes Backup zur Absicherung aller Daten im Falle von gravierenden Störungen in den Leitungen. Ziel sollte es sein, die Gefahr eines Produktionsausfalles dadurch aufs Kleinste zu minimieren. Denn ein Stillstand aller Fertigungsmaschinen von nur einer Stunde würde bereits immense Umsatzeinbußen für das Unternehmen bedeuten. So ist es nicht verwunderlich, dass ein zusätzliches Backup eingerichtet werden sollte.

Herausforderung:
Palm nutzt bereits redundante MPLS-Leitungen vom Rechenzentrum zu den einzelnen Standorten, die nun um eine weitere stabile Leitung ergänzt werden mussten.

Damit eine Störung der vorhandenen Leitungen frühzeitig erkannt wird, ist außerdem ein Monitoring notwendig, um auf einen Engpass direkt reagieren zu können, noch bevor dieser in der Produktion bemerkbar wird. Neben dem Monitoring selbst benötigen wir darüber hinaus ein Tool, das dieses visualisieren kann. Es muss das Netzwerk ständig überwachen, kritische Zustände erkennen und zuständige Personen direkt alamieren.

Unsere Lösung:
Wir haben die vorhandenen MPLS-Leitungen durch eine Backup-Lösung auf Basis von „Session Smart Routing“ erweitert. (Mehr Infos zur innovativen Technologie kannst du dir übrigens hier anschauen.) Damit können wir über LTE oder eine Internetleitung eine weitere stabile Verbindung einrichten.

Durch die Installation der SSR-Router im Rechenzentrum sowie an den Standorten sind diese über sogenannte Peers miteinander vernetzt, die eine schnelle und sichere Datenübertragung garantieren. Anders als bei Verschlüsselungstechniken wie IPSec, bei denen Tunnel für die Datenübertragung genutzt werden, entfällt bei SSR der Aufwand, im Störungsfall zunächst einen neuen Tunnel aufbauen zu müssen. Das macht sich besonders in der Verbindungsqualität bemerkbar, da es nicht zu längeren Ausfällen kommt.

Außerdem ermöglicht ein weiterer Peer vom SSR-Router zur MPLS-Leitung eine ständige Kontrolle der Verbindung. Fällt eine Leitung aus, wird dies durch das permanente Monitoring sofort erkannt und der Datenverkehr wird automatisch auf die dritte Leitung verschoben. Damit ist der Datenstau behoben, noch bevor er sich bei den Mitarbeitern bemerkbar macht.

Össur – weltweiter Anbieter von Orthopädie-Produkten

Internationale Vernetzung

Anforderung:
Össur ist ein isländisches, international agierendes Unternehmen und führender Anbieter von Prothesen und anderen Orthopädie-Produkten. Anforderung war es, stabile, kontrollierbare Leitungen zu schaffen, die die Standorte weltweit verbinden. In erster Linie ging es hierbei um eine sichere Verbindung von Europa nach China, denn die Mitarbeiter am Standort in Shanghai waren oft vom Rest des Unternehmens isoliert und hatten keinen Zugang zu wichtigen Unternehmensanwendungen und IT-Diensten.

Herausforderung:
Verbindungen nach China haben in der Regel hohe Latenzzeiten und häufig Engpässe, weshalb eine individuelle Lösung notwendig ist, um eine sichere und stabile Vernetzung gewährleisten zu können. Darüber hinaus ist es bei einer einfachen Internetverbindung nicht möglich, die Wege der Datenpakete zu kontrollieren. Das birgt Risiken in Bezug auf die Sicherheit der Daten. Zu beachten ist außerdem, dass das Netzwerk dem chinesischen Cyber-Sicherheitsgesetz (CSL) entsprechen muss, welches strenge Regeln für den Umgang mit aus China stammendem Verkehr vorschreibt.
MPLS-Leitungen würden diesen Problemen vorbeugen, sind jedoch aufgrund der zahlreichen und global verteilten Standorte sehr kostenintensiv. Außerdem ist die Einrichtung vergleichsweise aufwendig, was ebenso zu Unflexibilität bei der Erweiterung durch weitere Niederlassungen führt.

Unsere Lösung:
Unser Partner Alibaba Cloud ist weltweit bereits bestens vernetzt und bietet sicherste Verbindungen. Diesen Vorteil machen wir uns zu Nutze, indem wir die Alibaba Cloud als Transportmittel verwenden. Wir nutzen also die Leitungen unseres Partners, um die Niederlassungen von Össur zu vernetzen – beispielsweise von Deutschland nach China.
Hierfür haben wir einen virtuellen Session Smart-Router im Alibaba Rechenzentrum in Frankfurt installiert, der wiederum Peers (mehr zur Peer-Technologie hier) aufbaut, über die die einzelnen Standorte sicher und kontrolliert Daten versenden können. Diese Lösung ist nicht nur kostengünstiger, sondern auch hochflexibel, da weitere Niederlassungen problemlos und schnell hinzugefügt und ins Netzwerk integriert werden können. Außerdem bietet es garantierte Bandbreiten, da diese ganz einfach über Alibaba – je nach Anforderung und Bedarf – gebucht werden.

Somit konnten wir unserem Kunden eine Netzwerk-Lösung bieten, die allen Anforderungen des Unternehmens gerecht wird und jederzeit eine gesicherte, stabile und kontrollierbare Vernetzung garantiert und das unter Einhaltung der strengen regulatorischen und rechtlichen Anforderungen Chinas. So hat nun auch der Standort in Shanghai vollen Zugriff auf alle Unternehmensdaten und -anwendungen.

“Mit Juniper und ambiFOX haben wir in drei Wochen erreicht, was wir mit MPLS in fünf Jahren nicht erreichen konnten.”

Einar Dagfinnur Klemensson

Leiter IT-­Infrastruktur, Össur

Du willst es ganz genau wissen?

Eine ausführlichere Case Study kannst du dir hier als PDF-Datei downloaden.

Topp Holdings GmbH

MPLS-Ablösung

Anforderung:
Bisher waren die Standorte der Topp Holdings GmbH über MPLS-Leitungen miteinander verbunden. Da der bisherige Anbieter jedoch nicht überall flächendeckend MPLS-Leitungen anbietet, stößt diese Lösung hier an seine Grenzen. Auch die Einrichtung der Leitungen dauert seine Zeit, die Erweiterung um neue Standorte wird damit aufwendig. Das Unternehmen benötigte weiterhin eine sichere Verbindung, jedoch mit höherer Flexibilität und Ausbaufähigkeit.
Darüber hinaus sollte zusätzlich Internettelefonie eingerichtet werden – ein weiterer Punkt, der eine schnelle und stabile Internetverbindung voraussetzt.

Herausforderung:
Unternehmensnetzwerke von heute müssen deutlich mehr Anforderungen gerecht werden als noch vor ein paar Jahren. Mit fortschreitender Digitalisierung wachsen auch die Ansprüche und um im Markt bestehen zu können, müssen diese bedient werden. Die Erweiterung eines Unternehmens durch neue Niederlassungen bedarf einer komplexen Netzwerkstruktur, damit die Kommunikation und der Datenfluss zwischen den Standorten einwandfrei funktioniert. Dabei muss stets die Stabilität und Geschwindigkeit der Verbindungen gewährleistet sein, um Umsatzeinbußen durch Arbeitsausfälle zu vermeiden.

Jedoch dürfen auch die Kosten hierbei nicht außer Acht gelassen werden. MPLS-Leitungen sind sicher und gut, doch auch sehr kostenintensiv und eben häufig nicht überall verfügbar.

Unsere Lösung:
Mit der neuen und innovativen Routingsoftware „Session Smart Routing“ von Juniper haben wir alle Vorteile verschiedenster Netzwerk-Technologien in einer gebündelt. Das Multi-Leitungsmanagement gewährleistet eine stabile Verbindung und damit störungsfreies Arbeiten. Fällt eine Leitung aus, wird der Datenverkehr automatisch auf eine andere freie Leitung verschoben, ohne dass der Nutzer davon etwas mitbekommt. Dies ist bei anderen Technologien gar nicht oder zumindest nicht so einfach und automatisiert möglich, bietet aber entscheidende Vorteile, die klar auf der Hand liegen. Für die neu eingerichtete Internettelefonie beispielsweise bedeutet dies jederzeit unterbrechungsfreie Kommunikation, da auf Engpässe direkt und automatisch mit einem Leitungswechsel reagiert wird.
Darüber hinaus wird vorhandene Bandbreite dank SSR nun intelligenter genutzt, indem wichtige Anwendungen priorisiert werden und im Datenverkehr „Vorfahrt“ haben. So kann der Kunde selbst entscheiden, welche Applikationen immer störungsfrei laufen müssen.

Über eine einzige Oberfläche (Single Pane of Glass) kann das gesamte Netzwerk nun nicht nur zentral überwacht, sondern auch verwaltet und konfiguriert werden. Unser Kunde kann sogar selbst neue Router-Standorte planen und anlegen. Eine Erweiterung des Netzwerkes ist mit SSR schnell und einfach umzusetzen.

Die innovative Routing-Software bietet höchste Flexibilität und konnte unseren Kunden in allen Belangen überzeugen, nicht zuletzt weil durch die MPLS-Ablösung eine deutliche Kosteneinsparung erzielt wurde.

Upgrade gefällig?

Du bist interessiert, dein Netzwerk von uns upgraden oder neu konzipieren zu lassen?

Dann schau doch mal, welche Netzwerk-Pakete wir geschnürt haben und finde die Lösung, die zu dir und deinem Unternehmen passt.

Werde Partner

Du bist überzeugt von unserer Arbeit und unseren Projekten und denkst, du könntest deinen Teil dazu beitragen, unsere Kunden glücklich zu machen?

Dann wirf einen Blick auf die Vorteile einer Partnerschaft mit uns!

Wer ist ambiFOX?

Du fragst dich, wer genau hinter ambiFOX steht, woher wir kommen und was wir heute machen?

Dann komm‘ rüber auf unsere ambiFOX-Website und verschaffe dir einen Überblick über uns und unsere Geschichte.