Call the FOX!

Wir retten Ihr Netzwerk.
Und besiegen den Datenstau.

Netzwerkprobleme?
Wir haben die Allround-Lösung!

In den letzten 18 Jahren haben wir viele Erfahrungen gesammelt, wenn es um das Einrichten eines Unternehmensnetzwerks geht. Seitdem hat sich viel getan in der IT-Welt, daher versuchen wir immer einen Schritt voraus zu sein.
Seit 1995 realisieren viele Unternehmen ihr VPN (Virtual Private Network) mit der Verschlüsselungstechnik IPsec. 25 Jahre sind in dieser Branche aber eine ziemlich lange Zeit und wir sind der Meinung: Da muss etwas Neues her! Und das haben wir gefunden! Mit der neuen Technologie SVR (Secure Vector Routing) von dem Unternehmen 128 Technology können wir den heutigen Anforderungen an ein effizientes Netzwerk endlich gerecht werden.

 

 

So heißt das Unternehmen, das das Thema Vernetzung neu gedacht und eine innovative Technologie entwickelt hat. Als europaweit führender Partner heben wir Ihr Netzwerk auf ein völlig neues Level.

Welche Probleme bereitet Ihnen Ihr Netzwerk?

Unsere Lösung

Meistens liegt es daran, dass die Leitungen schlichtweg überfüllt sind, es kommt zum Datenstau.

Mit SVR haben wir erstmals die Möglichkeit, Leitungen parallel zu nutzen. Datenübertragungen werden in sogenannten Sessions gebündelt. Fällt eine Leitung aus, wird die komplette Session auf eine andere, freie Leitung verschoben. Damit gehört Datenstau der Geschichte an.

Unsere Lösung

SVR bietet die Möglichkeit, wichtigen Anwendungen „Vorfahrt zu gewähren“, damit ein störungsfreies Arbeiten gesichert ist. Welche Anwendungen priorisiert werden, konfigurieren wir ganz individuell für Ihr Unternehmen.

Unsere Lösung

Dieser Irrglaube begegnet uns häufig. Vergrößert man die Bandbreite, bedeutet das aber nicht, dass man jeglichen Datenstau vermeidet. Die Bandbreite reicht in der Regel aus, wird jedoch nicht intelligent genutzt.
Genau das macht SVR. Dabei gibt es drei entscheidende Punkte:

1. Multi-Leitungs-Management
Durch die parallele Nutzung von verschiedenen Leitungen, können Datenübertragungen bei Engpässen automatisch auf freie Leitungen verschoben werden.

2. Quality of Service
Wichtige Anwendungen können priorisiert werden, erhalten also „Vorfahrt“ vor unwichtigeren. Damit ist störungsfreies Arbeiten gesichert.

3. Geringere Datenmengen
Datenübertragungen werden in sogenannten Sessions gebündelt. Dadurch sparen wir bis zu 30 % Overhead, also Verwaltungsdaten, ein.

Unsere Lösung

Im Falle eines Komplett-Ausfalls der Leitungen – auch ein Baggerfahrer hat mal einen schlechten Tag – können wir mit SVR auf ein LTE-Backup zurückgreifen. Wichtige Datenübertragungen werden in so einem Fall automatisch auf die LTE-Leitungen verschoben.

Unsere Lösung

Neben einer leistungsstarken Firewall gibt es vor allem zwei Punkte, die SVR bietet, um die Sicherheit Ihrer Daten zu gewährleisten:

1. Zero Trust Security
Grundsätzlich wird jedem Datenpaket misstraut, bevor es nicht einer Prüfung und Authentifizierung unterzogen wurde. So gelangen nur „saubere“ Daten ins Unternehmensnetzwerk.

2. Hypersegmentierung
Dabei wird das Netzwerk in isolierte Sicherheitszonen eingeteilt. Gelangt Schadsoftware ins Netzwerk, ist nur das jeweilige Segment betroffen, alle anderen bleiben unversehrt.

Unsere Lösung

SVR bietet zahlreiche Möglichkeiten und eine vielseitige Konfiguration für Ihr Netzwerk. So lassen sich zum Beispiel neue Standorte ohne viel Aufwand ins Netzwerk einbinden.

Klingt gut? Sie möchten mehr erfahren? Alle Vorteile der neuen Netzwerktechnologie von 128T finden Sie hier.

„Bevor wir die Lösung ambiWAN von ambiFOX hatten, kam es gerade in Online-Meetings per Skype oft zu Abbrüchen. Wir wollten deshalb schon die Microsoft Cloud komplett aus dem Portfolio nehmen, weil uns gar nicht bewusst war, dass das Problem auf unserer Seite lag. Aktuell planen wir alle Standorte mit O365 und ambiWAN auszustatten, um Microsoft Teams als zentrale Kommunikationslösung in allen Firmen der Gruppe zu nutzen.“

Christian Hollburg

Manager Business Support & Controlling, Topp Holdings

„Früher kam die Nutzung von Cloud-Diensten für uns nicht in Frage, weil wir zum einen Angst vor Unterbrechungen der Internetleitung hatten und diese auch noch eine sehr begrenzte Kapazität hatte. Durch die ambiFOX und ambiWAN können wir trotz der geringen Leitungsgröße, die uns zur Verfügung steht, optimal mit One-Note über die Microsoft Cloud arbeiten. Im Fehlerfall der „normalen“ Internetleitung arbeiten wir einfach über die Luftbrücke LTE weiter. Genial.“

Kerstin Heinsohn

Geschäftsführerin, Dr. Heinsohn & Partner Steuerberatungsgesellschaft

Erfahrt mehr zum Netzwerk der Zukunft.

Aktuelles

Wir halten Sie auf dem Laufenden: Alle Neuigkeiten von den Füchsen finden Sie hier.

Mehr Infos gefällig?

6 + 4 =